So eine WG ist nichts für mich? ich suche nur einen Partner/Partnerin

12.06.2017

Nein, so eine Wohngemeinschaft mit lauter fremden Leuten ist nichts für mich. Was ist wenn einer Geld hat, der andere nichts. Was ist wenn einer dement wird. Was ist mit meinem Haustier. Wie sieht es mit Sex aus.

Zunächst einmal, ich berichte hier von unserer Wohngemeinschaft mit eigener Wohneinheit und Personal und nicht von irgendeinem Altenheim auf dem diese Beschreibung exakt zutrifft.

Fangen wir mal beim Sex an. Es gibt sehr viele alleinstehende ältere Menschen, die gerne wieder eine Partnerschaft eingehen möchten. Aber wie und wo finde ich in meinem Alter jemanden der zu mir passt. Ganz unverfänglich ist es da, aus effizienten Erwägungen heraus, eine Wohngemeinschaft anzubieten und zunächst einmal jemanden über diese Schiene kennen zu lernen. Der Hinterkopfgedanke „wie, die oder der Olle wollen   n o c h   Sex“ (gut erst mal nicht) besteht zunächst nicht.

Gerade, das war bei uns in den vergangenen Tagen ein Thema. Holgers Freund Dieter, der in einer Wohngemeinschaft mit Monika, Josef und Gudrun lebt hat berichtet, dass Gudrun und er jetzt ein Paar sind. Beide sind fast 70 und total verliebt. Wie Sie sich erinnern, haben die vier ein Haus in der Nähe von Cuxhaven gemietet. Die Schafe werden wohl doch nicht mehr angeschafft, jedoch haben Dieter und Josef einen Hühnerstall gebaut. Mittlerweile läuft die Produktion so gut, dass Dieter mit seinem alten VW-Bus einige Freunde mit den Eiern beliefert. Gudrun hat ihn einige Male begleitet. Unterschiedlicher kann man/frau gar nicht sein wie die zwei. Gudrun hatte eine führende Position bei einer Bank in München und jetzt eine sehr gute Rente. Dieter ist Künstler, lebt von der Grundsicherung und verkauft ab und zu ein Bild. Glauben Sie allen ernstes, die beiden hätten sich über eine Partnervermittlung kennen lernen können. Anfangs hatten sogar die beiden die größten Bedenken mit dem jeweils anderen eine WG einzugehen. Sie, die es gewohnt war in Designer-Outfits Kommandos zu verteilen. Er, dem Klamotten nicht so wichtig waren, der lieber mal einen Joint raucht und die Dinge schon immer etwas gelassener sah. Die anderen beiden WG-Mitglieder Monika und Josef amüsiert die späte Verliebtheit der beiden. Ist auch kaum anzunehmen, dass die beiden ihren Sex im Hühnerstall oder VW-Bus ausleben (na ja, warum nicht – kleiner Scherz am Rande). Letzte Woche haben die beiden von ihrer Eiertuor einen Border Collie Welpen mitgebracht und den anderen beiden erzählt, da ihre Beziehung Gott sei Dank kinderlos bleiben wird hätten sie sich trotzdem etwas gemeinsames angeschafft. Der Katze von Monika hat das erst wohl nicht so gepasst, aber nachdem sie dem Kleinen ein paar mal eine getafelt hat, hätte der auch gemerkt, dass die nicht unbedingt mit ihm spielen will und tobt jetzt mit Dieters Hund.

Was ist wenn einer oder ich dement werde. Ja liebe Leute, die Frage stellt sich leider überall. Ob alleine, im Altenheim oder in einer WG. Bin ich alleine, werde ich im Altenheim landen oder von einem gestressten Anverwandten betreut. In einer WG kann man diesen Fall im Vorfeld abklären. Wir haben unsere Änne, die von uns acht bezahlt wird (daher günstiger, als wenn jeder in seinen eigenen 4 Wänden eine Hilfe bezahlen muss) und den örtlichen Pflegedienst. Sind wir irgendwann alle dement, bekommen wir eine Pflegestufe und unsere Kinder organisieren unser eigenes Altenheim in einem Umfeld, welches über Jahre zu unserer neuen Heimat geworden ist. Ein Platz im Altenheim kostet bis zu 4.500 Euro. Unsere Kinder bekommen das sicherlich günstiger hin als irgendein kommerzieller Verein.

Ja liebe Leser wie heißt es so schön. Eines Tages werden wir sterben aber alle anderen Tage werden wir leben.

Ihnen noch eine entspannte Woche und sehen Sie Ihre Zukunft gesund und positiv oder noch ein Spruch: „Jedes Alter hat seine Melodie“

Ihre fidele WG in Laboe

 

Kommentare